WasserGalerie finissage
bthg Berlin 05.0B - 05.10.2012

Berliner Wasserbetriebe / Stralauer Straße 33 / 10179 Berlin / U2 Klosterstraße
Wednesday-Sunday 2 PM-9 PM / Geöffnet Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 21 Uhr.
CONTACT PRESS / INFO : contact@things-that-stink.eu

Wird alles Menschliche menschlich ?

Um einmal die Ideen vom Schönen und vom Hässlichen umzustoßen. Vom guten und vom schlechten Geschmack. Im eigentlichen und im übertragenen Sinn. Ein Fotograf. Ein Maler. Ein Schamane.

Ästhetisch, maskulin und sensibel, eine gewagte Zusammenstellung von 3 Künstlern mit unterschiedlichen Ausdrucksformen, die in einer Ausstellung zusammengeführt sind. Dingen einen neuen Wert geben, denen man normalerweise keine Aufmerksamkeit schenken würde, oder die man als unerwünscht, abstoßend oder widerlich empfindet.

Die Fotografien von Marc Martin flirten mit einer erotischen Hingabe; mit Farben, Gerüchen und Sinnen. Im Grunde mit einem Selbstverständnis für das Andere.
Eine Hingabe, die sich in unterschiedlichen Formen ausdrückt, männlich und rau in einer anspruchsvollen Darstellung.
- Mit einem Hauch von notwendiger Weiblichkeit, wie der Künstler bekennt.

Die Malereien von Ziko, erfüllt von erstaunlicher Tiefe, mit der Besonderheit, dass sie auch mit menschlichen Exkrementen geschaffen wurden. Indem der Künstler hier vergänglich gedachten Materialien neues Leben einhaucht, gibt er dem normalerweise unaufhaltsamen Prozess des Vergehens einen neuen Sinn und öffnet sich einer selten dagewesenen Weitsicht.

Die hellseherische Beziehung FranzJosefs im Kontakt mit einer anderen Welt, beschert der Ausstellung spirituelle Schwingungen. Das Bindeglied zwischen Licht und Schatten. Eine Dimension, die dem Himmel zugewandt ist, dem Blau des Himmels. Der Besucher wird die Sensation verspüren, dass er etwas Lebendiges für sich mitnehmen wird, ungreifbar, aber präsent! In der Regung des Moments!
Eine sehr leicht verletzbare Kunst, die den Blickwinkel des Betrachters in seiner Sensibilität weit öffnet.

Um einmal die Ideen vom Schönen und vom Hässlichen umzustoßen. Vom guten und vom schlechten Geschmack. Im eigentlichen und im übertragenen Sinn. Eine dreiteilige Ausstellung, organisiert und zusammengestellt mit den scharfen Augen von Heinz Brüls.
www.ifelse.eu